Home
 Geschichte
   
Geschichte

Zweiundzwanzig Jahre später, 1588, gab es immerhin schon zwischen 150 und 160 Schüler.

Auch ist bekannt, daß im Jahre 1623 der Kanoniker Bartolome Llull 40 Pfund für die Restaurierung der Kapelle und der Aula bekam. Nach vielen erfolgreichen Jahren mußte die Schule 1826 ihre Existenz aufgeben.

Mitte des 19. Jahrhunderts war der ganze Ort Opfer der Verwahrlosung.

In den Jahren 1862 - 1870 stand die Schule unter der Verantwortung eines Kustos im Auftrage des Rathauses von Palma. In der gleichen Zeit zogen einige Tertiarier von San Franzisko de Paula ein, sie wurden jedoch im Jahre 1870 gezwungen, das Kloster zu verlassen. In der Zeit danach kehrten immer wieder Brüder zurück.

Am 24. August 1913 wurde den franziskaner Tertiaren offiziell die Benutzung des Wallfahrtsortes von der Diözese zugesprochen. Am 25. August ziehen 2 Brüder ein, um dort im Namen ihrer Religion und ihrer Brüderschaft zu leben. Beide waren 1893 in Llucmayor geboren. Von diesem Zeitpunkt an verbreiten die Brüder, sowie sie es vor der Diözese von Mallorca versprochen hatten, den Kult um die Jungfrau von Cura sowie die Lehre von Ramon Llull.

 

 

Geschichte